30.000 Besucher beim Stadtgrabenfest

Rückblick auf zwei wunderschöne Tage zum 900. Jubiläum der Stadt:

Wolfenbüttel. 900 Jahre wird man nur einmal – und mit dem Stadtgrabenfest stand am vergangenen Freitag und Sonnabend eine ganz besondere Feier in Wolfenbüttels Jubiläumsjahr an. Rund 30.000 Gäste kamen zu dieser „Geburtstagsfeier“ und erfreuten sich an ganz viel Kleinkunst, etwas Kulinarik und zum Abschluss der jeweiligen Abende an einer spektakulären Lasershow.

Gut gelaunte Besucherinnen und Besucher. Wohlfühlatmosphäre rund um den Stadtgraben, wohin man blickte. Das Stadtgrabenfest kam, um es auf den Punkt zu bringen, gut an.

Das Team im Veranstaltungsmanagement der Stadt hatte sich anlässlich des Jubiläumsjahres an ein in Wolfenbüttel neues Fest herangetraut und den Geschmack der Wolfenbütteler genau getroffen. Ob Babyelefant, Holzmann oder Akrobatik. Ob Pantomime, Stelzenläufer oder Gänsekapelle – für jeden war etwas dabei.

Die Passanten nahmen sich Zeit und verfolgten entspannt die vielfältigen Angebote. Zahlreiche Ruhebänke luden zudem zum Entspannen ein, und wer wollte, konnte auch einfach seine Picknick-decke ausbreiten.

Beide Veranstaltungstage wurden am Abend von einer imposanten Lasershow am Nordostufer gekrönt. Während am Freitag eine Show in Abstimmung mit Musik stattfand, stellte sie am Sonnabend die Wolfenbütteler Geschichte in sechs Szenen dar.

Wolfenbütteler Schaufenster